Stellenangebote

Seit 39 Jahren ist PONS einer der führenden Sprachenverlage in Deutschland.

Für unser digitales Team am Standort Stuttgart suchen wir ab sofort einen|eine

Werkstudent|Werkstudentin

PONS GmbH
ca. 10 Stunden|Woche, befristet bis 31.12.2017

Ihre Aufgaben:

- Mitarbeit im digitalen Team in allen Bereichen.
- Schwerpunkt ist die Mithilfe bei Produktentwicklung von Apps und Online-Produkten.

Die Anforderungen:

- Sie sind Student|Studentin mit dem Schwerpunkt digitale Medien.
- Sicherer Umgang mit Microsoft Office.
- Idealerweise Kenntnisse oder erste Erfahrungen in der Produktentwicklung von Apps oder vergleichbaren digitalen Lösungen.
- Gespür für die aktuellen digitalen Trends sowie ein gutes Auge für Design und User Experience.
- Leidenschaft für Sprachen und Sprachenlernen.

Das Angebot:

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche Tätigkeit und eine gute Möglichkeit, neben Ihrem Studium praktische Erfahrung zu sammeln um sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln. Selbstverständlich erhalten Sie eine angemessene Vergütung.

Ihr Ansprechpartner:

Interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen Unterlagen an: PONS GmbH, Ramona Rad, Stöckachstraße 11, 70190 Stuttgart, bewerbung@pons.de
13.03.2017
Bookmarks
Bookmark-Icon Facebook
Bookmark-Icon Mister Wong
Bookmark-Icon MySpace
Bookmark-Icon Delicious
Bookmark-Icon Google
Bookmark-Icon Twitter

Seite versenden







 

Fakten

» Mit ihren 59 Unternehmen an 34 Standorten in 15 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa.

» Das Angebot reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernsten interaktiven Lernhilfen, von Fachliteratur bis zur schönen Literatur.

» Darüber hinaus ist die Klett Gruppe der führende private Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen.

» An den in- und ausländischen Fernschulen und Fernhochschulen der Klett Gruppe lernen und studieren jährlich mehr als 185.000 Personen.

» Die 3.206 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2015 einen Umsatz von 495,1 Millionen Euro.