Bildungsexport: Innovative Frühpädagogik im Ausland - Klett Gruppe und FRÖBEL-Gruppe kooperieren künftig im Ausland

– Pressemitteilung,

Klett Gruppe beteiligt sich mit 50 Prozent an der FRÖBEL International GmbH

Die gemeinnützige FRÖBEL-Gruppe arbeitet im Ausland künftig mit der Klett Gruppe zusammen. Die Verträge hierüber wurden im Dezember 2014 geschlossen. FRÖBEL betreibt derzeit 140 Kindertageseinrichtungen, davon fünf im Ausland. Die Klett Gruppe, eines der führenden Bildungsunternehmen in Europa, wird sich am Ausbau der internationalen Aktivitäten finanziell und fachlich beteiligen und so dazu beitragen, dass die international hoch geschätzten Bildungsangebote der deutschen Frühpädagogik auch im Ausland stärker vertreten sind. Neben dem Betrieb von Kindergärten im Ausland sollen mit der Zusammenarbeit die Kooperation mit Hochschulen, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen sowie der Austausch von pädagogischen Fachkräften vorangetrieben werden.

FRÖBEL hat seit 2009 in Australien, der Türkei und in Polen Kindertageseinrichtungen aufgebaut. Die Jüngste, der deutsch-polnische FRÖBEL-Kindergarten „MALTA“, eröffnete am 23. Januar 2015 in Poznań. Die FRÖBEL-Kindergärten im Ausland dienen dem pädagogischen und interkulturellen Austausch: für Kinder, für Eltern und vor allem für die pädagogischen Fachkräfte. Bewusst wird das bilinguale Konzept der FRÖBEL-Einrichtungen über drei Sprachen entwickelt: Englisch im Kontext der fortschreitenden Globalisierung, Türkisch aufgrund des integrationspolitischen Hintergrunds und Polnisch wegen der besonderen nachbarschaftlichen Beziehungen in der polnisch-deutschen Grenzregion.

„Mit dem Einstieg der Klett Gruppe entstehen für die internationalen Aktivitäten der FRÖBEL-Gruppe ganz neue Chancen und Potenziale“, erklärt Stefan Spieker, Geschäftsführer des FRÖBEL e. V. „Die bestehenden Landesgesellschaften können weiterentwickelt werden. Darüber hinaus wollen wir einen fachlichen Austausch mit pädagogischen Hochschulen aus den drei Ländern anbahnen und interkulturelle Seminare für Erzieherinnen und Erzieher anbieten. Mit der Klett Gruppe verbindet uns ein gemeinsames Bildungsverständnis. Wir sind daher sehr zuversichtlich, dass aus der Kooperation einer gemeinnützigen mit einer privaten Unternehmensgruppe ein erfolgreiches Gemeinschaftsunternehmen wird.“

„Mit FRÖBEL haben wir einen starken Partner gefunden, um unsere Aktivitäten im Bereich der frühkindlichen Bildung international professionell auf die Beine zu stellen. Wir freuen uns, zukünftig gemeinsam den Ausbau von Kindertageseinrichtungen im Ausland voranzutreiben“, so Philipp Haußmann, Vorstandssprecher der Ernst Klett AG.

Über FRÖBEL
Die FRÖBEL-Gruppe betreibt mit 2.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 140 Kindergärten, Horte und Angebote der Familienhilfe in Deutschland, davon drei Kindergärten in Australien, einen in der Türkei sowie einen in Polen. Als gemeinnütziger, freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe steht die FRÖBEL-Gruppe wie der Namensgeber Friedrich Fröbel für eine innovative frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung. Das pädagogische Leitbild setzt bei der frühkindlichen Bildung auf die Rechte von Kindern und unterstützt so die Entfaltung ihrer Persönlichkeit. Mehr Informationen unter: www.froebel-gruppe.de

Über die Klett Gruppe
Mit ihren 61 Unternehmen an 36 Standorten in 14 Ländern ist die Klett Gruppe ein führendes Bildungsunternehmen in Europa. Das Angebot der Gruppe reicht vom klassischen Schulbuch bis zu modernen interaktiven Lernhilfen, von Fachliteratur bis zur schönen Literatur. Darüber hinaus ist die Klett Gruppe der führende private Anbieter von Bildungs- und Weiterbildungsdienstleistungen. Die 2.878 Mitarbeiter in den Unternehmen der Gruppe erwirtschafteten im Jahr 2013 einen Umsatz von 449,9 Millionen Euro. Mehr Informationen unter: www.klett-gruppe.de.


Pressekontakt:

Karen Rehberger
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Tel. +49 7 11 - 66 72 - 18 97
Fax +49 7 11 - 66 72 - 20 68