Die Klett Gruppe unterstützt Integration in Schulen: Das Theaterprojekt der Lerchenrainschule in Stuttgart bewegt

– News,

Im Rahmen ihres Flüchtlingsengagements unterstützt Klett seit dem Schuljahr 2016/17 und fortlaufend nun auch im Jahr 2017/18 ein Theaterprojekt der Stuttgarter Lerchenrainschule zur Integration von Flüchtlingskindern in die Schule. Zum Projekt, das die Klett Gruppe finanziell unterstützt hat, ist nun ein Film entstanden.

Das Theaterprojekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus den Stufen 5 und 6 sowie 7 und 8 der Vorbereitungsklassen an der Lerchenrainschule. Die Jugendlichen bekommen über ein Schulhalbjahr die Möglichkeit, sich auf der Bühne auszuprobieren und neue Ausdrucksweisen und Fähigkeiten durch das Medium Theater kennen zu lernen. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Theaterhaus Stuttgart statt und zielt vor allem darauf ab, die Kinder aus den angrenzenden Flüchtlingsheimen in Stuttgart Süd, die an der Lerchenrainschule in Vorbereitungsklassen unterrichtet werden, in die Schule und die Klassen zu integrieren. Einen Einblick in das Projekt gibt nun ein Film:
 

Das Theaterprojekt setzt den Fokus auf Sprache und die Sprachgestaltung der Jugendlichen. Sprachliche Barrieren werden gezielt sowohl durch Bewegungsschauspiel aufgebrochen, als auch durch gezieltes Training und Thematisierung des Lernprozesses abgebaut. Die Sprachenvielfalt innerhalb der Gruppe soll dabei nicht als Defizit, sondern als Bereicherung kommuniziert und kreativ mit eingebunden werden.

Die Klett Gruppe fördert das Theaterprojekt der Schule im Rahmen ihrer Flüchtlingsaktivitäten unter dem Motto  „Integration durch Bildung“: Als Bildungsunternehmen ist es der Klett Gruppe ein Anliegen, Bildungschancen zu ermöglichen. Mit vielfältigen Initiativen und Fachwissen zur Sprachförderung von Flüchtlingen sowie einer Patenschaft mit einem Flüchtlingsheim in Stuttgart Süd möchte Klett seinen Teil zur Integration in Deutschland beitragen.