Mehr Wert für die Bildung – Klett unterstützt Bildungsprojekte statt Ladenpreise zu senken

– Pressemitteilung,

Die Klett Gruppe begrüßt die temporäre Mehrwertsteuersenkung, die vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020 in Kraft tritt. Das Bildungsunternehmen Klett hat zusammen mit seinen Tochterverlagen in Deutschland jedoch beschlossen, die Buchpreise nicht zu senken und stattdessen ausgewählte, bundesweit agierende Bildungsinitiativen zu fördern.

Konsum anregen, Erlöse generieren, Hilfe aus Corona-Verlusten ausgleichen, dieses Vorhaben der Bundesregierung versteht die Klett Gruppe als ein positives Signal an Unternehmen und Kunden, sieht aber auch die besondere Situation für die Buchbranche. So wurden im Buchhandel große Bedenken laut, dass mit der vorübergehenden, flächendeckenden Preisreduzierung ein immenser administrativer Aufwand verbunden ist, der zu groß erscheint, um mögliche konsumsteigernde Effekte für den Bücherkauf zu erreichen. „Den unüberhörbaren Warnruf des Handels nehmen wir sehr ernst und geben die Marge aus der befristeten Umsatzsteuersenkung lieber an gemeinnützige Bildungsinitiativen weiter und schaffen so einen Mehrwert für die Gesellschaft“, so Tilo Knoche, Vorstand der Ernst Klett AG.

Bei den gemeinnützigen Initiativen, die ab Anfang des Jahres 2021 von der Klett Gruppe unterstützt werden sollen, handelt es sich um Organisationen, die sich bundesweit für Chancengerechtigkeit von Schülerinnen und Schülern aus sozial, familiär oder wirtschaftlich benachteiligten Familien einsetzen.

Die weiteren Geschäftsbereiche der Klett Gruppe, nämlich der Bereich der Erwachsenen- und Weiterbildung mit seinen Fernschulen und Hochschulen sowie der Bereich der Kindertagesstätten und Schulen sind nicht von der Senkung betroffen, da beide von der Mehrwertsteuer befreit sind.

Als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise hat die deutsche Bundesregierung ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Wirtschaft und Verbraucher beschlossen, das ab 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 in Kraft treten wird. Kern des Konjunkturpakets bildet eine Mehrwertsteuersenkung von ca. 2%.

Über die Klett Gruppe

Die Klett Gruppe ist ein führendes Bildungsunternehmen in Europa und ist international in 17 Ländern vertreten. Das Angebot umfasst klassische und moderne Bildungsmedien für den Schulalltag sowie die Unterrichtsvorbereitung, Fachliteratur und Schöne Literatur. Darüber hinaus betreibt die Klett Gruppe zahlreiche Bildungseinrichtungen von Kindertagesstätten über Schulen bis hin zu Fernschulen, Fernfach- und Präsenzhochschulen.


Pressekontakt:

Karen Rehberger
Rotebühlstraße 77
70178 Stuttgart
Tel. +49 7 11 - 66 72 - 18 97
Fax +49 7 11 - 66 72 - 20 68