WIR. FÜR SIE. Zeichen setzen in bewegten Zeiten

WIR. bleiben an der Seite unserer Kunden – wenn auch mit etwas mehr Abstand. Impressionen aus dem Pandemie-Alltag der Klett Gruppe: persönlich, authentisch, emotional. WIR. geben weiter unser Bestes, damit Bildung gelingt.

Voller Einsatz für eine Mammutaufgabe

Seit dem Pandemieausbruch sind die Studierenden der EUFH Europäischen Fachhochschule in den Bereichen Gesundheit und Soziales in einer besonderen Situation: Nicht nur wurde ihr Studium auf 100 Prozent digital umgestellt, die Studierenden waren und sind auch in ihren Gesundheits- und Sozialberufen stark gefragt. Diese Herausforderung konnten und können die Studierenden, Lehrenden und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens nur gemeinsam bewältigen.

Die EUFH unterstützt die Fachkräfte bei der Vereinbarung von Studium und Pandemiebewältigung im Job mit digitaler Nähe. Die virtuelle Lehre lief und läuft ausfallslos und die Dozierenden betreuen die kleinen Studiengruppen weiterhin persönlich. Kommt es bei Onlineprüfungen zu einem technischen Aussetzer, werden die Open-Book-Klausuren im System bereits zwischengespeichert. Auch wenn die Onlinelehre Vorteile hat, freuen sich die Mitarbeitenden der EUFH darauf, die Studierenden wieder zum gemeinsamen Lernen an den Standorten zu begrüßen. 
 

 

Auf einen Espresso

Die Kinderzentren Kunterbunt geben Bewerberinnen und Bewerbern weiterhin persönliche Einblicke. Bei einem virtuellen „Espresso-Gespräch“ beantwortet Social Media Recruiterin Kim Haaf Fragen zu den Einrichtungen und der Arbeit vor Ort.

 

Virtuelle Abschlussfeier

Die Wilhelm Büchner Hochschule ließ im November 2020 mit ihren Absolventinnen und Absolventen digital die Korken knallen. Im Vorfeld erhielten alle Teilnehmenden ein Partypaket. Verschiedene persönliche Beiträge umrahmten die Feier.

 

Digital miteinander verbunden

Um den persönlichen Austausch mit Kundinnen und Kunden weiterhin zu pflegen, hat der Verlag Compendio Bildungsmedien in der Schweiz keine Mühen gescheut und an den geplanten Messen und Branchentreffen virtuell teilgenommen.

 

Mit innovativen Online-Lösungen durch die Pandemie

Beim Ernst Klett Verlag hat der Dialog mit den Lehrkräften höchste Priorität, das gilt umso mehr für die aktuelle Situation, um passende Materialien und Angebote für einen reibungslosen Distanz- und Wechselunterricht entwickeln zu können.  

Maximale Flexibilität im Umgang mit den Materialien, Aufgabenpakete für das individuelle Selbstlernen oder Tipps für den digital unterstützten Unterricht werden heute stärker gefordert als noch vor der Pandemie. Mit einem großen Angebot an Online-Fortbildungen, virtuellen Veranstaltungen und Beratungsformaten bietet der Verlag vielseitige Unterstützung und Austauschmöglichkeiten, im März 2021 etwa mit dem einwöchigen Klett Campus.

Nach knapp zwei Schuljahren unter Pandemiebedingungen weisen viele Kinder und Jugendliche erhebliche Lücken in der Grundbildung auf. Unter dem neuen Dach Klett Diagnostik bündelt der Ernst Klett Verlag neue, einfach durchzuführende, wissenschaftlich normierte Online-Tests an, um Lernschwächen zu identifizieren und abzubauen.

17.000

Studierende und Kurs-Teilnehmende haben sich von Januar bis März 2021 für ein Fernstudium am Hamburger Standort bei der Euro-FH und dem ILS angemeldet. Im selben Zeitraum in den Jahren 2020 und 2019 waren es jeweils rund 12.000 Anmeldungen.

 

„E-Learning mit Herz“

Die Grundschule des Galileo Bildungshaus hat den Beziehungsaspekt in den Mittelpunkt ihres Programms „E-Learning mit Herz“ gestellt. Das Maskottchen „Galilea“, eine als Astronautin verkleidete Bärin, hilft dabei als Identifikationsfigur. Gemeinsam haben die Lehrkräfte Standards gesetzt, damit ganzheitliche, forschende und kooperative Aufgaben feste Bestandteile des virtuellen Klassenzimmers sind. Partner- und Gruppenaufgaben fördern die Beziehung zwischen den Kindern, wie beispielsweise dieses Bild zum Thema Feuer. Vier Kinder der 3. Klasse haben sich per Videokonferenz abgesprochen, wer welchen Teil des Feuers malt. Auch nachmittags gibt es digitale Angebote, zum Beispiel über Kooperationen mit den Stuttgarter Museen.

Im Frühjahr 2021 erhielt die Galileo Grundschule die Auszeichnung „Smart School“ des Digitalverbands Bitkom. Grundlage dafür sind eine gute technische Infrastruktur, ein umfassendes pädagogisches Konzept für den digitalen Unterricht und regelmäßige Fortbildungen für die Lehrkräfte.

 

Spanisch online lernen

Da in Spanien kaum Sprachkurse vor Ort stattfinden konnten, hat der Fremdsprachenverlag Difusión spezifische Online-Inhalte für eine Lernplattform entwickelt, die sich sowohl für Einzelpersonen als auch für interaktiv lernende Gruppen eignen.

 

(M)Ein starkes Team

„In unserer Seepferdchen Kita in Ludwigsburg haben wir den Arbeitsalltag neu strukturiert. Als Team ziehen wir gemeinsam an einem Strang und geben den Kindern, Eltern und uns dadurch Sicherheit.“ – Sabrina Schäfer, Einrichtungsleitung